Stellungnahme des Landrats im Kreistag

In der letzten Sitzung des Kreistages am 16.12.2013 hat Landrat Müller seine Aussagen zu einer sozialverträglichen Nutzung der Windenergie und seine Vorschläge zu einer Neuregelung der Abstände zwischen Wohngebieten und  Windindustrieanlagen erläutert.

“Denn die Energiewende findet für die Menschen statt. Und die Menschen und ihre Wohn- und Lebensbedingungen müssen im Mittelpunkt aller politischen Überlegungen, auch der Energiepolitik stehen. Insofern ist die Frage der Energiewende auch eine soziale Frage.”

Die DaWI hätte das nicht viel anders formuliert!    Hier der Text zum Nachlesen

Kritik kam aus den Reihen von SPD und  Bündnis90/Die Grünen. Und auch der selbsternannte “Runde Tisch Paderborner Land 100 % erneuerbar” hat sich wieder einmal harsch und polemisch zu Wort gemeldet. Beide Statements können als Pressemeldungen unter “Windindustrie im Kreis Paderborn” nachgelesen werden.

Vgl. dazu auch den Leserbrief in der NW vom 20.12.2013:    Runder Tisch kein Bürgerforum

1 thought on “Stellungnahme des Landrats im Kreistag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.